Tag 5

21.06.2017

Stolze 350 777 Euro stehen nach der Zielankunft in Landeck auf dem Spendenkonto der Tour de Riva, die am Samstag in Bensheim gestartet ist

Der fünfte Tourtag ist angebrochen. Alle die dabei sind - ob die 94 Radfahrer, die Unterstützer vom THW, Rotkreuz oder der Feuerwehr, Rolf Richter als Bensheimer Bürgermeister, die Fraa vun Bensem oder die Organisatoren - alle sind wahre Botschafter und verbreiten in den Ankunftsstädten Euphorie. Auch Jürgen Köster, Bürgermeister von Schruns, war voll des Lobes über die Aktion.

Ein Geburtstagsständchen aus 130 Kehlen

Gestern begann der neue Tourtag mit einem Ständchen. Wolfgang Disser und Reinhard Werner hatten nämlich Geburtstag - wie bereits am zweiten Tourtag Udo Hölzel. Die Freude war ihnen ins Gesicht geschrieben, als aus 130 Kehlen Happy Birthday gesungen wurde.

Eine kleine Geschichte der gestrigen Nacht noch am Rande: Ullrich Michel vom THW, ein "Draußenschläfer", der vor den tropischen Temperaturen in der mit 120 Schlafplätzen vorbereiteten Halle flüchtet, traf in der Nacht auf einen Mitradler. Der fragte ihn, offensichtlich schlafwandelnd oder unter den heißen Temperaturen leidend, wo er denn sei. "Wo ist denn mein Bett, sind wir noch in Friedrichshafen?" Nein, sagte Ulli, wir sind mittlerweile in Schruns. "Warum den Schruns, wir wollen doch nach Riva", sagte der andere und verschwand im Dunkel der Halle. Ob er sein Bett bis jetzt gefunden hat, ist nicht gesichert. Auf jeden Fall waren am nächsten Morgen bei der Abfahrt in Schruns mit Jürgen Köster als Teilnehmer alle an Bord.

Impressionen von der Biehlerhöhe:

Für die Fahrer ging es gestern in 34 Kehren auf die Bieler Höhe

Gestern ging es für die Fahrer in die Vollen. Die Tour durch 34 Kehren mit 1200 Höhenmetern auf die Bieler Höhe (Bild) stand an. Der Asphalt kochte bei über 30 Grad, die Helfer standen an allen möglichen Punkten mit Wasser und feuerten alle an. Im Abstand von 30 Sekunden wurde in Partennen gestartet - und als alle glücklich und sichtlich stolz am Stausee angekommen waren, verkündete Finanzvorstand Ralf Vesper das nächste Spendenhighlight. Von jedem der Radsportler, die für Fahrerkapitän Erhard Friedrich ein Spalier gebildet hatten, als er an der Bieler Höhe ankam, wurde für die Teilnahme an der Tour eine Gebühr erhoben. Dadurch spülten sagenhafte 97 000 Euro in die Spendenkasse.

Ankunft in Landeck

Rund hundert Kinder standen Spalier, um die Radler zu empfangen

In Landeck wurde allen ein herzlicher Empfang zuteil. Die Kindergärten sangen zur Begrüßung - hundert Kinder standen Spalier, um die Tourteilnehmer zu begrüßen. Das tat gut nach diesem schweren Tag. Und eine ordentliche Spendensumme wurde auch übergeben. Vor allem die Schulen und Kindergärten hatten sich eine Menge einfallen lassen.

Ein Betrag von 10 000 Euro verbleibt jedoch in Landeck. Denn die Tour de Riva spendete dem Vertreter des Krankenhauses in Zams, Primar Wöll, diese Summe. Dort findet sie Verwendung in der Abteilung für krebs- und schwerstkranke Kinder. Fazit des gestrigen Tages: Die Spendensumme beträgt nun 350 777 Euro.

Losaktion 2017

Partner

Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
 
 

UNTERSTÜTZUNG

Spendenkonten
Sparkasse Bensheim
BIC HELADEF1BEN IBAN DE30 5095 0068 0004 0606 04

Sparda-Bank Hessen eG
BIC GENODEF1S12
IBAN DE57 5009 0500 0003 6590 00

Sparkasse Bensheim
Sparda-Bank Baden-Württemberg
Suzuki
Kumeta
123 Energie
Pfitzenmeier
 
Team Bensheim, Tour der Hoffnung e.V. auf Facebook
Weblication